Sie ist ja derzeit in aller Munde – die Fassadenbegrünung. Von der Ausstellung im Deutschen Architekturmuseum, über die neue „Freiraum- und Klimasatzung“, die in Frankfurt gegenwärtig diskutiert wird und das Begrünen von Fassaden explizit einbezieht, bis hin zur rasant steigenden Zahl ausgeführter Projekte.

Hinzu kommt der Klimawandel als einer der Megatrends mit einem Wirkungshorizont über die nächsten Jahrzehnte. Das Thema nimmt eben Fahrt auf. Zu Recht. Denn ob es um den Schutz der Bausubstanz, um das Aufheizen thermischer Massen, um Feinstaubfilterung und das Dämpfen des Umgebungslärms in städtischen Quartieren geht – immer ist Fassadenbegrünung zumindest ein Teil der Lösung.

Neues Informationsformat für die Fassadenbranche

Am 24. März von 14:00 bis 15:00 Uhr starten wir daher unser neues Informationsformat für die Fassadenbranche mit diesem spannenden Thema. Dann klopfen Rudi Scheuermann (Arup Deutschland) und Prof. Dr.-Ing. Holger Techen (Frankfurt University) das Thema Fassadenbegrünung auf seine Fürs und Widers und auf seine technische Realisierbarkeit ab.

Rudi Scheuermann ist Director und Global Leader Building Envelope Design bei Arup. Der Architekt und Bauingenieur hat die Disziplin Building Envelope Design und zahlreiche Fachdisziplinen, darunter Bauphysik, Brandschutz, Material-, Licht- und Akustikplanung im deutschen Arup-Büro aufgebaut. Sein Fokus liegt auf der multidisziplinären Planung von nachhaltigen und energieeffizienten Gebäudehüllen.

Holger Techen ist Professor für Tragwerkslehre und Baukonstruktion an der Frankfurt University of Applied Sciences. Er studierte von 1983 bis 1989 an der Technischen Hochschule Darmstadt Bauingenieurwesen. Nach seiner Promotion folgten Stationen im Bereich Hochbauplanung und –realisierung. Im September 2006 erhielt Holger Techen den Ruf an die Frankfurt University of Applied Sciences, wo er im Studiengang Architektur Tragwerkslehre und Baukonstruktion lehrt und über die akustische Wirksamkeit von Hochhaus-Fassaden forscht.

Teilnehmer haben die Wahlmöglichkeit

Moderiert wird die Live-Veranstaltung von Martin Jung, Chefredakteur von fassadentechnik und Geschäftsführender Gesellschafter des Cubus Medien Verlages mit Sitz in Hamburg. Zum Einstieg in die einstündige Live-Diskussion präsentieren beide Experten ihre Standpunkte in einem pointierten Folienvortrag. Die Diskussion mit den Teilnehmern schließt sich an. Hier können dann offene Fragen zum Thema geklärt, Positionen hinterfragt und die Machbarkeit diskutiert werden.

Die Teilnehmer haben die Wahlmöglichkeit, entweder die Diskussion live vom Bürobildschirm aus zu verfolgen und sich über die Chatfunktion der browserbasierten Software (kein Herunterladen notwendig) an der Diskussion zu beteiligen oder sich mittels PC-Kamera und Mikrophon direkt mit den Experten auszutauschen. Weitere Informationen zur Teilnahme und zur Anmeldung hat Natja Abalhid unter (040) 54 80 36 22 oder natja.abalhid@cubusmedien.de. 

« News Übersicht