Der Verband Fenster + Fassade (VFF) hat das Merkblatt V.03: 2021-02 „Farbgleichheit transparenter Gläser im Bauwesen“ nach gründlicher Überarbeitung neu veröffentlicht. Es erläutert erstmals eine In-Situ-Methode zur objektiven Bewertung der Farbe von pyrolytisch oder magnetron-beschichtetem Glas. Das neue Merkblatt ersetzt die Ausgabe vom September 2004 und wurde in der gleichnamigen VFF-Arbeitsgruppe in Zusammenarbeit mit dem Institut für Fenstertechnik (ift), dem Bundesinnungsverband des Glaserhandwerks, dem Bundesverband Flachglas (BF) und dem Unabhängige Berater für Fassadentechnik e.V. (UBF) überarbeitet.

Einige beispielhaft ausgewählte Änderungen in der Neufassung des MerkblattesV.03 sind:

  • Eine Beschreibung der Winkelabhängigkeiten von Farbe wurde ergänzt.
  • Kapitel 3.4 „Messen von Farbe in-situ“ [in situ = vor Ort] zur Bestimmung von Farbunterschieden innerhalb einer Glasscheibe und zwischen zwei benachbarten Scheiben der gleichen Fassade wurde neu hinzugefügt.
  • Die Angaben zur Bemusterung wurden deutlicher gefasst
  • Die Literaturhinweise im Anhang wurden an den aktuellen Stand der Regeln angepasst

Das neue VFF-Merkblatt ist als Leseprobe unter www.window.de einzusehen. Es kann in gedruckter Form oder als PDF bei Beuth unter www.beuth.de bestellt werden. Die Schutzgebühr beträgt 15,- Euro. Mitglieder des VFF erhalten je ein Exemplar kostenlos.


« News Übersicht