Die Präsenz-Vorlesungen an den Hochschulen sind seit einem Jahr stark eingeschränkt – die Wissensvermittlung hat sich auf die digitalen Kanäle fokussiert. „Wir haben im vergangenen Jahr innerhalb kürzester Zeit auf die neuen Umstände reagiert, und das Angebot des Informationszentrums Beton (IZB) für die Wahlpflichtfächer von Präsenz auf Online-Vorlesungen umgestellt“, erklärt Ulrich Nolting, Geschäftsführer des IZB. Um das Angebot für Studierende und Lehrende noch weiter zu verbessern, wurde in die Beton Webakademie der Campus-Bereich integriert: Über den Beton Webcampus können Studierende die digitalen Vorlesungen jederzeit abrufen. Der Service für die Hochschullehre wurde erstmals umfassend auf der „Hochschuldozententagung Digital“ im November vorgestellt.

Den Start des Beton Webcampus macht ein digitaler Kurs mit Vorlesungen im Fachbereich Architektur zum Thema „Technik des Sichtbetons“. Neun von geplanten 17 Vorlesungen dieses Kurses sind bereits online.

Der Webcampus ist eine Erweiterung der im letzten Jahr durch das IZB gestarteten „Beton Webakademie“, in der kostenpflichtige Live-Web-Seminare und Podcasts zu den wichtigsten Fragen des Bauens mit Beton angeboten werden. Aufgrund der positiven Rückmeldungen auf die Beton Webakademie hat das IZB entschieden, speziell für Studierende einen eigenen Campus-Bereich der Webakademie einzurichten.

Um die Vorlesungen ansehen zu können, müssen sich Studierende mit ihrer Hochschul-E-Mail-Adresse registrieren. Das komplette Vorlesungsverzeichnis und weitere Erklärungen sind unter www.campus.beton-webakademie.de zu finden.


« News Übersicht