Welche Visionen haben die „jungen Wilden“ der Branche für die Fassaden der Zukunft? Mit welchen Konzepten wollen sie den immer komplexeren Anforderungen an moderne Gebäudehüllen begegnen? Was will die „Next Generation“ anders oder einfach besser machen als ihre etablierten „Lehrmeister*innen“? Diesen und weiteren spannenden Fragen wollen die zwei in der Branche seit vielen Jahren bekannten Fassadenexperten Prof. Dr.-Ing. Ulrich Knaack (TU Darmstadt/Delft) und Lars Anders (Priedemann Fassaden-beratung) als Initiatoren der 5. internationalen Next Facade Session nachgehen. Am 23. Februar 2021 heißt es daher im Next Studio in Frankfurt: „Get ready for the next Generation“.

Adaptiven Gebäudehüllen und Circular Economy

Die Übertragung der Next Facade Session erfolgt im Livestream. Es sind vier inspirierende Vorträge der „Next Generation“ geplant. Moderiert wird das in englischer Sprache veranstaltete Event von Prof. Dr.-Ing. Ulrich Knaack und Lars Anders. Zum Start referiert Jens Böke (Priedemann Fassadenberatung/TU Delft) zum Thema „Thinking Skins“ und erläutert, wie sich Wohnkomfort und Energieeffizienz durch die aktive Steuerung der Gebäudehülle steigern lassen. Danach beleuchtet Paul Denz (Priedemann Fassadenberatung/TU Delft) innovative Materialentwicklungen und klärt dabei unter anderem die Frage, wie sich adaptive textile Gebäudehüllen den Umgebungsbedingungen anpassen und für Gebäudenutzer „mitdenken“ können. Gertjan Peters (ABT bv) berichtet in seinem Vortrag „Thinking out of the box“ anhand spektakulärer Projekte, wie unkonventionelle Fassadengestaltung begeistert und nachhaltigen Nutzen verspricht. Dem Zukunftsthema “Circular Economy + Facades” widmet sich Dominique Vosmaer (Frontwise Facades). Dabei erklärt die Fassadenexpertin, wie sich aus Abfällen neue faszinierende Gebäudehüllen realisieren lassen.

Die Teilnahme am Livestream ist kostenlos. Die Anmeldung ist ab sofort möglich unter www.next-studio.de.


« News Übersicht