Am 17. September 2020 fand die Mitgliederversammlung des Fachverbandes Baustoffe und Bauteile für vorgehängte hinterlüftete Fassaden e.V. (FVHF) statt – Corona-bedingt als virtuelle Veranstaltung.

Nach turnusmäßigen drei Jahren im Amt stellte sich der bestehende Vorstand als eingespieltes Team zur Neuwahl, das vorab per Briefwahl bestätigt wurde. „Wolfgang Häußler (Tonality GmbH), Christian Schmidt (Keil Befestigungstechnik GmbH), Andreas Reinhardt (Vorstandsvorsitzender/Systea Pohl GmbH), und Georg Stauber (Sto SE & Co. KGaA) ergänzen sich für den FVHF in idealer Weise", unterstreicht Geschäftsführer Ronald Winterfeld die Eindeutigkeit der Wahl.

Nicht nur bei der Mitgliederversammlung setzt der FVHF auf die Möglichkeiten der Digitalisierung, auch für die Bauart der Vorgehängten Hinterlüfteten Fassade (VHF) treibt der Verband die Entwicklung eines digitalen Abbilds voran, um diese zukünftig durchgängig digital aus einem Modell heraus ausschreiben zu können. In die digitale Welt übertragen werden in den kommenden Monaten auch die „analogen“ Formate der Aus- und Weiterbildung.

Unter dem Leitspruch „Denken in Systemen“ stellt der Verband das Thema Nachhaltigkeit mit Blick auf die Bestandteile der Nachhaltigkeitskaskade „Langlebigkeit“, „Wiederverbendbarkeit“, „Demontierbarkeit“ und „Recyclingfähigkeit“ in den Fokus. Hierbei geht es um Energie- und Ressourceneffizienz und um neue innovative Funktionalitäten.


« News Übersicht