Im aufstrebenden Londoner Stadtteil Stratford wurde für die Olympiade 2012 nicht nur das olympische Dorf und die Stratford Central Station neu geschaffen, sondern auch die gesamte Infrastruktur. Seitdem ist das frühere Armenviertel zu einem äußerst beliebten Wohnquartier transformiert. Im Auftrag der Wohnungsbau-Gesellschaft Telford Homes wurden gleich zwei markante Wohngebäude errichtet: der „Legacy Tower“ und der nur 400 m entfernte „Stratosphere Tower“.

Der im Dezember 2017 fertiggestellte Stratosphere Tower gehört mit 120 m Höhe und seinen 36 Stockwerken zu den höchsten Gebäuden Londons. Insgesamt sind hier 280 luxuriöse Wohnungen und Apartments mit durchgehend bodentiefer Verglasung untergebracht. Im Erdgeschoss mit der repräsentativen Rezeption setzte das niederländische Metallbauunternehmen TGM aus Asten 500 m2 Vorhangfassade der Serie Hueck Trigon 50 ein. Die restlichen 11.000 m2 Fensterfläche wurden mit der Element-Fassade Hueck Trigon Unit realisiert.

Für diesen Teil fertigte TGM zwei verschiedene Einsatzelement-Typen vor: Elemente mit Parallel-Schiebetüren der Serie Lambda 77 L und innen angebrachten gläsernen Balkonen sowie Elemente mit Festverglasung und Fenstern. Dafür wurde in die Elementfassade eine Sonderkonstruktion für die Innenverglasung eingesetzt.

Mehr zu den beiden Bauten erfahren Sie in der aktuellen Ausgabe 02/20 der fassadentechnik. Zum Abonnement gelangen Sie hier.


« News Übersicht