Begrünte Häuserfassaden im urbanen Raum punkten mit zahlreichen positiven Effekten: Die Pflanzen binden Feinstaub, produzieren Sauerstoff und sorgen durch Beschattung und Verdunstung von Wasser für ein angenehmes Klima in der direkten Umgebung. Fassadenbegrünungen dämmen außerdem thermisch und können so dazu beitragen, Kosten für Heizung und Klimaanlage zu senken.

So können vorkultivierte, bereits dicht mit Pflanzen bewachsene Kassetten an die Wände montiert werden und einem Gebäude in kurzer Zeit ein neues Aussehen geben. Buntlaubige Bodendecker, duftende Kräuter oder blühende Stauden – es gibt eine ganze Reihe von Pflanzenarten, die sich für eine derartige Wandbegrünung eignen.

Wie die Fassade letztendlich aussehen soll, wird im Vorfeld zusammen mit dem Bauherrn am Computer geplant. Dabei spielen die Standortbedingungen eine entscheidende Rolle. Ist die Fassade ganz oder zum Teil beschattet oder zumeist der vollen Sonne ausgesetzt? Handelt es sich um einen eher geschützten Platz oder hat der Wind hier freies Spiel?

Vorgehängte hinterlüftete Fassade

Solange die Tragfähigkeit es zulässt können die Kassetten überall eingesetzt werden. Das System ähnelt einer vorgehängten hinterlüfteten Fassade. Für die Unterkonstruktion werden Trägerschienen aus verzinktem Stahl vertikal an die Wand angebracht. Es folgen eine wasserdichte Platte und ein Drainagevlies. Darüber werden die Bewässerungsschläuche verlegt und die Aluminiumhalterungen für die begrünten Kassetten befestigt.

Die Bewässerung kann entweder mit Frischwasser oder auch durch Regenwasser erfolgen, das vom Dach in einen Tank geleitet und dort gesammelt wird. Eine Pumpe sorgt dafür, dass es sich über die Topfleitungen verteilt. Durchflussraten und Intervalle werden smart via Internet gesteuert, überwacht und jeweils an die jahreszeitlichen Bedürfnisse der Pflanzen angepasst. Magnetventile ermöglichen es, einzelne Fassadenbereiche unterschiedlich stark feucht zu halten. Auch die Pflanzenversorgung mit Makro- und Mikronährstoffen ist online programmiert und läuft dann automatisch ab.


« News Übersicht