Das neue Bund Finance Centre von Foster + Partners und Heatherwick Studio in Shanghai (China) ist ein echter Hingucker: Direkt an der Uferpromenade, zwischen Altstadt und Finanzbezirk, befindet sich ein Kulturzentrum, dessen mehrschichtige Röhrenfassade beweglich ist und sich der wechselnden Nutzung anpasst.

Das Projekt Bund Finance Centre in Shanghai ist eine rund 426.000 m2 große, gemischt genutzte Fläche mit Büro-, Wohn-, Hotel-, Einzelhandels- und Kulturbauten an einem prominenten Standort am Flussufer, der den Finanzbezirk mit der Altstadt verbindet. Inspiriert von diesem städtischen Kontext wurden zwei 180 m hohe Türme im Süden des Geländes platziert, während die Gebäude zur Wasserseite hin in der Höhe gestaffelt sind und sich in Maßstab und Rhythmus auf die großen Wahrzeichen des 19. Jahrhunderts entlang des Bundes beziehen.

Das Herzstück des Projekts ist ein flexibles Kunst- und Kulturzentrum. Das Gebäude ist von einem mehrschichtigen, beweglichen Röhrenvorhang  umgeben. Er besteht aus drei Schichten mit jeweils 675 Röhren von 2 bis 16 m Länge. Die wellenförmige Fassade aus einer Magnesiumlegierung verjüngt sich nach oben hin und hängt von einer auskragenden Zwischenebene. Durch die unabhängige Bewegung der einzelnen Segmente wirkt die Fassade immer wieder anders, was sich auch auf das Licht auswirkt, dass in das Gebäude hineinflutet.


« News Übersicht