Für 2020 ist der Baustart des Kongresshotels im neuen Hamburger Stadtquartier Elbbrücken der Architekten von Gerkan, Marg und Partner (GMP) geplant. Am Baakenhafen wird es mit Short- und Extended-Stay-Hotel, großem Kongressbereich, Skybar und Büros entstehen. Das Grundstück befindet sich am U- und S-Bahnhof „Elbbrücken“ mit verbindendem Skywalk, ebenfalls von GMP.

Der Bau folgt als dreieckiger Block mit Innenhof der Form des Grundstückes, hat einen acht- und neunstöckigen Sockel und einen 19-geschossigen Hotelturm, der ebenfalls mit dreieckigem Grundriss konzipiert ist. Der auf der Nordseite gelegene Turm wird das Bauwerk von der Hamburger City aus sichtbar markieren.

Die zweifarbige Fassade in Rot und nuanciertem Weiß interpretiert den für Hamburg typischen Klinker und umhüllt den Bau als Lochfassade mit einseitig schräg ausgebildeten Leibungskanten. Die Fassade des Blocks ist geschossweise horizontal gegliedert, im Turm wechselt die Gestaltung zu einer zweigeschossigen vertikalen Gliederung, die der Aufwärtsbewegung des 63,50 m hohen Turmes folgt.

« mehr News