Auf der Mitgliederversammlung des Instituts für Fenstertechnik Rosenheim (IFT) am 9. Oktober wurde der Beirat des Instituts für die nächsten vier Jahre neu gewählt. Die Hauptaufgaben der 15 Mitglieder liegen in der Beratung des Arbeits- und Forschungsprogramms des Instituts: Sie begleiten die Forschungs- und Entwicklung und unterstützen bei der Themenauswahl für Fachtagungen sowie der Rosenheimer Fenstertage.

Die operativen Aufgaben werden durch die IFT Rosenheim GmbH erfüllt, die als international führende Forschungs-, Prüf- und Zertifizierungsstelle in über 70 Ländern tätig ist.

Nach der Beiratswahl wurden in der konstituierenden Sitzung Hermann Schmitz (Veka) als „Sprecher des Beirats“ und Prof. Dr. Winfried Heusler (Schüco) als sein Stellvertreter gewählt.

Die neuen Vertreter des Beirats sind: Dietmar Brüderl (Hydro Building Systems), Alfred Dinkelborg (Aug. Winkhaus), Dr. Roman Graf (Glas Trösch), Prof. Dr. Winfried Heusler (Schüco), Marc Holz (Institut für Oberflächentechnik), Karl Kress (Sachverständigen- und Fachplanungsingenieurbüro für Fenstertechnik), Prof. Michael Lange (Prof. Michael Lange Ingenieurgesellschaft), Harald Lüdke (Soudal Deutschland), Sebastian Menck (Menck Fenster), Hermann Schmitz (Veka), Gerhard Schwaiberger (Semperit Profiles Deggendorf), Reiner Stöckel (Stöckel), Dr. Michael Stöger (Rehau), Jörg Wellendorf (TMP Fenster + Türen) und Guido Wortmeier (RP Technik Profilsysteme).

« mehr News