Am 9. Oktober war der Spatenstich für das neue Prüflabor Bauakustik und Fassade vom Institut für Fenster und Fassaden, Türen und Tore, Glas und Baustoffe (IFT). Am Oberfeld, in der Nähe des Technologiezentrums in Rosenheim, können ab Mitte 2020 auf 1.440 m² bauakustischen Eigenschaften sowie Luft-/Schlagregendichtheit, Windlast, Stoßfestigkeit, Erdbebensicherheit und Klimawechsellasten geprüft werden.

Nach Fertigstellung können größere, schwerere und komplexere Fenster, Fassaden, Tore sowie vorgefertigte Wand- und Deckenelemente untersucht werden. Auch den gestiegenen Anforderungen an Schalldämmung, insbesondere bei hochwertigen Immobilien und Gebäuden in lärmbelasteten Gebieten, kann Rechnung getragen werden. Zudem berücksichtigt das Labor die Bedürfnisse bei Starkregen, Tornados und Hagelstürme als Folgen des Klimawandels.

Die Prüfungen können nach DIN, EN und ISO-Normen sowie nach amerikanischen und britischen Standards durchgeführt werden. Der Entwurf des Labors und die Herstellung aller Prüfgeräte erfolgt durch IFT Messtec. Die Planung und Ausführung übernimmt Goldbeck.

« mehr News