Am 14. November 2019 veranstaltet das Ingenieurbüro osd - office for structural design im Deutschen Architekturmuseum (DAM) in Frankfurt am Main die osd statements03 – elementary | elementar. Mit dieser dritten Veranstaltung hat sich dieses hochkarätige Format in der Branche etabliert. Und, wie der leitende Direktor des DAM, Peter Cachola Schmal bei der letztjährigen Veranstaltung feststellte, handelt es sich ab der dritten Veranstaltung um eine Serie. Man darf sich also auf diese und kommende Veranstaltungen freuen.

Nach den vergangenen osd statements zu den Themen „engineering the future“ (2017) und „digital interfaces“ (2018) besinnt sich die diesjährige Veranstaltung auf das, was wirklich essentiell ist beim Bauen und Konstruieren. Wie hat sich dieser Ansatz im Wandel der Zeit verändert und wohin führt er uns in Zukunft?

Wohin führt uns die Zukunft?

Das Themenfeld lässt sich weit auffächern und ist sehr vielfältig. Es beinhaltet elementare Bauweisen und Konstruktionen, wiederkehrende Elemente wie im Systembau oder nachhaltige Modulbauten aus nachwachsenden Rohstoffen.

Innerhalb der Tagung wird es fünf Schwerpunkte geben: Theorie / Geschichte, Aus Sicht eines Architekten, Aus Sicht eines Ingenieurs, Innovation / Digitalisierung und Innovation / Produktion. An Stelle von Projekt- und Werkberichten werden prägnante Impulse und Ausblicke in den Vordergrund der osd statements03 treten.

 
Das Programm
10:00 Begrüßung
        Peter Cachola Schmal (DAM), Benedikt Kraft (DBZ) Harald Kloft und Florian Mähl (osd)
10:30 Theorie/Geschichte
        Prof. Annette Bögle, Hafencity Universität Hamburg
11:15 Aus Sicht eines Architekten
        Prof. Felix Waechter, Waechter + Waechter
12:00 Innovation/Produktion
        Thomas Wehrle, Erne AG
12:45 bis 13:45 Pause
13:45 Aus Sicht eines Ingenieurs
        Knut Stockhusen, schlaich bergermann partner
14:30 Innovation/Digitalisierung
        Prof. Oliver Tessmann / TU Darmstadt
15:15 Abschlussdiskussion
 
Die Veranstaltung
14. November 2019, 10 bis 16 Uhr Deutsches Architekturmuseum (DAM), Schaumainkai 43, Frankfurt am Main Anmeldung: statements@o-s-d.com, Eintritt frei
« mehr News