Im Frühjahr 2020 soll der zweiteilige Geschäfts- und Bürobaukörper Kö-Bogen II von ingenhoven architects am Düsseldorfer Gustaf-Gründgens-Platz eröffnet werden. Beeindruckend ist die Fassadenbegrünung: Das Hauptgebäude präsentiert sich gewissermaßen als Park mit Hainbuchenhecken von insgesamt acht Kilometern Länge, deren Laub während des Jahres in unterschiedlichen Farben in Erscheinung tritt.

Die Grünfassaden- und -dachplanung des Kö-Bogen II basierte auf detaillierten Gutachten zu Standorteigenschaften und geeigneter Bepflanzung. Nicht zuletzt ist ein fachkompetentes Entwicklungs- und Unterhaltungspflegekonzept für die Nachhaltigkeit des Systems essenziell. Der Kö-Bogen II erhielt bereits die höchste Auszeichnungsstufe DGNB-Platin als Vorzertifikat.

Mehr über das Projekt erfahren Sie in der kommenden Ausgabe 05/19 der fassadentechnik, die am 14. November 2019 erscheint. Hier geht es zum Abonnement.

« mehr News