In Wiesbaden-Niedernhausen begrüßte der erste Vorsitzende des Verbands für Fassadentechnik (VFT) mehr als zwei Drittel der ordentlichen Mitglieder und Fördermitglieder zur Jahreshauptversammlung. Vorgestellt wurde der Tätigkeitsbericht des Gesamtvorstandes sowie ein Rückblick auf das vergangene Geschäftsjahr 2016/2017.
Als erster Planerverband in Deutschland wurde der VFT am 19. Juni 1922 in Offenbach gegründet. Auf der Jahreshauptversammlung wurden nun ordentliche und Gründungsmitglieder für ihr langjähriges Engagement und Verbandstreue geehrt. Für Ihre 25-jährige Mitgliedschaft wurden Gründungsvater Martin Tauber, Anton Tapper, Günter Lang, Hugo Philipp und Siegfried Bierhoff mit Urkunde, Ehrennadel und einem typischen Frankfurter Bembel geehrt.
Darüber hinaus wurden Dipl.-Ing. Danuta Pflaume zur zweiten Vorsitzenden und Jörg Lohse zum Schatzmeister gewählt.
Ein Jubiläum begeht der VFT mit seinem 25. Seminar am 22. und 23. November 2018 Wiesbaden-Niedernhausen. Thematisiert werden die Fassadentechnik in der Praxis, Digitalisierung, Glas, Brandschutz sowie Bauphysik und Recht.
« mehr News