Das renommierte britische Magazin BD gibt das alljährliche Ranking der 100 weltweit größten Player in der Architekturszene bekannt. Im „Building Design´s annual survey of the top global practices" rückt ATP architekten ingenieure nach Mitarbeiterzahl weltweit von Platz 35 auf Platz 31 vor. Als europäisches Büro mit europäischer Ausrichtung liegt ATP nicht nur nach Größe (Kontinentaleuropa: Platz 2) ganz vorne. In Bezug auf das Auftragsvolumen erscheint ATP in Westeuropa erstmals auf Platz 1 und wird ebenso in den mittel- und osteuropäischen Ländern auf Platz 4 als das führende europäische Büro (nach zwei US-Büros und einem Büro aus Südkorea) gelistet. Im Ranking nach Märkten scheint ATP ebenfalls unter den Top 10 der Welt auf und ist bestes europäisches Büro in den Sparten „Environment“ und „Engineering“ (hier sogar als einziges europäisches Büro angeführt).

2014 war ein besonderes Jahr für ATP, das bemerkte auch die Jury: Als weltweit erstes Architektur- und Ingenieurbüro erhielt ATP die Qualitäts- und Umweltmanagements-Zertifizierung aller Prozessabläufe der Integralen Planung (ISO 9001, ISO 14001). Damit konnte ATP die Führungsrolle in der Planungsmethode „Integrale Planung“ weiter ausbauen.

„Das Ranking unterstreicht die zunehmende Bedeutung der Integralen Planung. Wir sehen dieses Ergebnis daher als Auftrag und Verpflichtung zugleich, auch künftig unsere Welt mit hervorragenden Gebäuden positiv zu verändern“, so Vorstandsvorsitzender Univ.-Prof. Christoph M. Achammer.

ATP architekten ingenieure ist eines der führenden Büros für Integrale Planung in Europa sowie das größte Architektur- und Ingenieurbüro Österreichs. Die ATP-Gruppe mit Holdingsitz in Innsbruck unterhält Büros für Integrale Planung an acht europäischen Standorten.

Im Münchner Stadtteil Schwabing entsteht zurzeit mit dem Projekt "Schwabinger Tor" entlang der Leopoldstraße eines der größten Bauprojekte Süddeutschlands. Landmark wird das Lifestyle-Boutique Hotel ANdAZ mit 275 Zimmer und Suiten. Auf dem über 500 mal 60 m breiten Baufeld sind Plätze, Wege und verschiedene Gebäudekomplexe vorgesehen, die unter anderem 220 Mietwohnungen, 25 Geschäfte, 50 Büros, Manufakturen, Restaurants und ein Lifestyle-Boutique Hotel beinhalten. Ein wichtiger Aspekt bei der Quartiersbildung ist die Unterteilung in öffentliche, halböffentliche und private Bereiche sowie deren Übergänge. Die gestalterische Konzeption setzt sich ober- und unterirdisch mit den spezifischen Qualitäten des Ortes auseinander. ATP München ist sowohl mit den Planungen für das Lifestyle-Boutique Hotel als auch für das unterirdische Basisbauwerk beauftragt.


« News Übersicht